buchcover deutschland in den goldenen zwanzigern 250Das Spiegel-Buch aus dem Penguin Verlag trägt als Untertitel "Von schillernden Nächten und dunklen Tagen" und wurde von Joachim Mohr, Frank Patalong und Eva-Maria Schnurr herausgegeben.

Auf 265 Seiten wirft das Taschenbuch einen durchaus vielschichtigen Blick auf das Deutschland der Weimar Republik, im Zentrum ist dabei immer wieder die damals wie heute pulsierende Metropole Berlin.

Zwei Artikel beschäftigen sich dezidiert mit dem Filmschaffen der damaligen Zeit: Zum einen geht es um Fritz Langs monumentalen Science-Fiction-Film "Metropolis" (D 1927), in einem kürzeren Artikel dann um dessen Hauptdarstellerin Brigitte Helm.

Das gut zu lesende Buch wartet mit neunzehn Abbildungen auf und kostet 12,00 Euro (D), 12,40 Euro (A), CHF 17,90 (ISBN: 978-3-328-10683-8). mehr
Bild: Penguin Verlag

Freunde und Förderer des deutschen Filmerbes e.V.

lars grein foerderverein murnau stiftung 250

Der Erhalt des filmischen Erbes ist eine der großen archivarischen und kulturellen Herausforderung unserer Zeit. Der Förderverein "Freunde und Förderer des deutschen Filmerbes e.V." unterstützt die Arbeit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, die einen bedeutenden Teil des deutschen Filmerbes pflegt. Stummfilm Magazin stellt den Verein vor und hat sich mit dem Vorsitzenden Lars Grein (Foto) unterhalten. mehr

Von Cesare bis Major Strasser

caligari schriftzug 250

Anlässlich seines 125. Geburtstages im Januar 2018 und seines 75. Todestages im April 2018 würdigte Autorin Bettina Müller den legendären Schauspieler Conrad Veidt. mehr