filmblatt 73 74 cover 250Die aktuelle Ausgabe von "Filmblatt" (Winter 2020/21, Nr. 73/74) befasst sich mit dem Weimarer Kino.

So schreibt Eleanor Halsall über "Kosmopoliten, Nationalisten, Visionäre. Indische Filmstudenten und Filmschaffende im Deutschland der Weimarer Republik". Jeanpaul Goergen beleuchtet deutsche Reisefilme der 1920er Jahre nach Persien und in den Irak und Heike Klapdor hat "Adieu, Mascotte" (D 1929, mit Lilian Harvey) unter die Lupe genommen.

Zudem gibt es Buch- und Blu-ray - bzw. DVD-Rezensionen, unter anderem zu den Paul Leni-Filmen "Das Wachsfigurenkabinett" (D 1924), "The Cat and the Canary" (USA 1927), "The Man Who Laughs" (USA 1928) und "The Last Warning".

Die filmwissenschaftliche und -historische Zeitschrift "Filmblatt", herausgegeben von CineGraph Babelsberg, erscheint drei Mal im Jahr. Seit 25 Jahren widmet sich die Publikation bislang weniger beachteten Aspekten des deutschsprachigen Filmerbes. mehr

Freunde und Förderer des deutschen Filmerbes e.V.

lars grein foerderverein murnau stiftung 250

Der Erhalt des filmischen Erbes ist eine der großen archivarischen und kulturellen Herausforderung unserer Zeit. Der Förderverein "Freunde und Förderer des deutschen Filmerbes e.V." unterstützt die Arbeit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, die einen bedeutenden Teil des deutschen Filmerbes pflegt. Stummfilm Magazin stellt den Verein vor und hat sich mit dem Vorsitzenden Lars Grein (Foto) unterhalten. mehr

Von Cesare bis Major Strasser

caligari schriftzug 250

Anlässlich seines 125. Geburtstages im Januar 2018 und seines 75. Todestages im April 2018 würdigte Autorin Bettina Müller den legendären Schauspieler Conrad Veidt. mehr