buchcover licht und schatten victor klemperer 250Erstmals vollständig gedruckt: Victor Klemperers Tagebuchnotizen über seine Filmleidenschaft und seine Kinobesuche.

Von Anfang an erlebt der Cineast mit, wie der Tonfilm 1929 in Deutschland Einzug hält. Nicht selten geht er mehrmals pro Woche ins Kino. Zunächst kritisch, lässt er sich schon bald von den neuen Möglichkeiten des "sprechenden Films" mitreißen.

Von den Nationalsozialisten aber wird das Medium immer weiter vereinnahmt, Klemperer schließlich durch das Kinoverbot für »Nichtarier« 1938 ganz aus den Lichtspielhäusern verbannt. Doch nicht einmal das kann ihn fernhalten. Das leidenschaftliche Bekenntnis eines Kinomanen, der den Tonfilm als Spiegel deutscher Geschichte mit allen Licht- und Schattenseiten begreift. "Klemperer ist ein Meister der pointierten Kurzkritik, dessen Filmbetrachtungen heute jedes Stadtmagazin zieren könnten.", schreibt  Knut Elstermann in seinem Vorwort. mehr

Aufbau Verlag, herausgegeben von Christian Löser
Gebunden mit Schutzumschlag, 363 Seiten
Preis: 24,00 € (D); 24,70 € (A)
ISBN 978-3-351-03832-8
Textquelle und Bild: Aufbau Verlag

Freunde und Förderer des deutschen Filmerbes e.V.

lars grein foerderverein murnau stiftung 250

Der Erhalt des filmischen Erbes ist eine der großen archivarischen und kulturellen Herausforderung unserer Zeit. Der Förderverein "Freunde und Förderer des deutschen Filmerbes e.V." unterstützt die Arbeit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, die einen bedeutenden Teil des deutschen Filmerbes pflegt. Stummfilm Magazin stellt den Verein vor und hat sich mit dem Vorsitzenden Lars Grein (Foto) unterhalten. mehr

Von Cesare bis Major Strasser

caligari schriftzug 250

Anlässlich seines 125. Geburtstages im Januar 2018 und seines 75. Todestages im April 2018 würdigte Autorin Bettina Müller den legendären Schauspieler Conrad Veidt. mehr