Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

buchruecken 250Eine Auswahl an Filmtexten des Schriftstellers Ernst Blass sind jetzt unter dem Titel "in kino veritas – Essays und Kritiken zum Film. Berlin 1924–1933" als Buch im Elfenbein Verlag Berlin erschienen.

Blass, der am 17. Oktober 1890 in Berlin geboren wurde und dort am 23. Januar 1939 starb, war ein expressionistischer Kritiker und Schriftsteller. Seine Filmkritiken zeichnen sich durch einen unterhaltsamen, mitunter humoristischen Stil aus.

"in kino veritas" wurde von der Ernst-Blass-Forscherin Angela Reinthal zusammengestellt und herausgegeben. Abbildungen mehrerer Filmplakate und ein Vorwort von Dieter Kosslick, Direktor der Berlinale, ergänzen die Texte. mehr
Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

filmspuele lila 250Am 21. Februar 2020 wird im Rahmen der Berlinale die frisch restaurierte Fassung des Stummfilmklassikers "Das Wachsfigurenkabinett" (D 1924) uraufgeführt.

Die digitale Restaurierung der Deutschen Kinemathek und der Cineteca di Bologna wird mit neuer Musik des Ensembles Musikfabrik unter Leitung der schweizerisch-australischen Dirigentin Elena Schwarz bei den 70. Internationalen Filmfestspielen Berlin erstmals präsentiert. Drei Tage später, am 24. Februar 2020, erscheint dann die Blu-ray/DVD bei absolut Medien und findet zudem die TV-Premiere auf ARTE statt.

western 250Das Label "Mr. Banker Films" hat für den 13. Dezember 2019 in der Reihe "Western Perlen" den Stummfilm "Die Karawane des Westens" auf DVD angekündigt.

Der Film mit dem Originaltitel "The Covered Wagon" kam im Jahr 1923 in die Kinos und wurde von James Cruze inszeniert. In Hauptrollen sind J. Warren Kerrigan und Lois Wilson zu sehen.

"Die Karawane des Westens" zählt zu den erfolgreichsten US-Filmproduktionen der Stummfilmzeit und war die erste großbudgetierte Westernproduktion der Filmgeschichte. Für die DVD-Veröffentlichung sind deutsche Untertitel angekündigt. mehr
Foto: Archiv Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

dvd lotte reiniger maerchen 2019 sonderausgabe 250Als Sonderausgabe zum Sonderpreis erscheint bei absolut Medien am 29. November 2019 die Doppel-DVD "Die Klassiker von Lotte Reiniger – Märchen und Fabeln".

Lotte Reiniger (1899-1981) schuf 1919 ihren ersten Silhouettenfilm. Inspiriert vom altchinesischen Schattenspiel übertrug sie dieses in das Medium Film und konnte eine Welt der Wünsche, Träume und Wunder mit seltener Grazie und traumhafter Leichtigkeit darstellen. Ihre Werke sind so fantasievoll, vielseitig und ausdrucksstark, dass sie Cineasten wie Kinogänger, Erwachsene und Kinder gleichermaßen faszinieren. Mit "Die Abenteuer des Prinzen Achmed" (DVD/Blu-ray ebenfalls bei absolut Medien erhältlich) veröffentlichte sie 1926 den weltweit ältesten noch erhaltenen Trickfilm in Spielfilmlänge.

Auf der neuen Doppel-DVD finden sich Lotte Reinigers Märchenfilme und Fabeln aus den Jahren 1921 bis 1961 in neuer, digitaler Abtastung und verschiedenen Versionen. Die DVD 1 enthält die Märchen und Fabeln von Lotte Reiniger in chronologischer Reihenfolge, die zweite DVD die Filme der Märchen-Serie von 1953/54, die von Primrose für das US-Fernsehen (RKO) und den Britischen Sender BBC produziert wurden. mehr
Textquelle und Foto: absolut Medien GmbH

dvd der neue mensch 2019 250Die 2017 anlässlich des 100. Jubiläums der Russischen Revolution veröffentlichte Doppel-DVD "Der Neue Mensch – Aufbruch und Alltag im revolutionären Russland" erscheint am 10. Januar 2020 als preisgünstige Sonderausgabe.

1917 machten sich die russischen Revolutionäre daran, "alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist", wie es bei Marx heißt.

Die Edition beleuchtet die filmische Utopien jener Aufbruchsjahre, die dem Bürgerkrieg folgten und den "Neuen Menschen" schaffen wollten. Die enthaltenen Spiel-, Dokumentar- und Trickfilme aus den Jahren 1924 bis 1932 zeichnen das (Wunsch-)Bild der jungen UdSSR: Lebensfrohe, gesunde Arbeiter und Bauern erschaffen eine bessere, humane Gesellschaft. Der Neue Mensch tritt hervor, das Überkommene und Bourgeoise – ob Bürokraten, Alkoholiker oder Obdachlose – soll verschwinden.

Mit Witz und Pathos werden in Filmen wie "Bett und Sofa" oder "Der Weg ins Leben" sowie einigen cineastischen Entdeckungen der Alltag und die neuen Familien- und Heldenbilder präsentiert – bevor wenig später der Stalinismus die Utopie zunichtemacht.

Herausgeben wird die Edition von Reiner Rother und Alexander Schwarz mit neu eingespielter Musik von Richard Siedhoff. mehr
Textquelle und Foto: absolut Medien GmbH

dvd cover filmarchiv austria wiener neustadt 2019 250Das Filmarchiv Austria hat in seiner DVD-Reihe "Österreich in historischen Filmdokumenten/Edition Niederösterreich" die Ausgabe "Wiener Neustadt und Umgebung" herausgegeben.

Anlässlich der Niederösterreichischen Landesausstellung 2019 in Wiener Neustadt präsentiert das Filmarchiv Austria mit dieser Edition eine Sammlung vielfach unbekannter Aufnahmen, die die Geschichte der Wiener Neustadt über einen Zeitraum von acht Jahrzehnten dokumentiert.

Ein Teil der ausgewählten Filme stammt aus dem 2013 gestarteten landesweiten Suchaufruf "Niederösterreich privat". Im Rahmen dieses Projekts wurden über 70.000 Amateurfilme an das Filmarchiv Austria übergeben. Mit der vorliegenden DVD-Edition werden, neben umfangreichen Beständen aus dem Archiv, auch Beispiele dieser privaten Alltagserinnerungen veröffentlicht.

Einen Trailer findet man auf YouTube. Die 110 Minuten lange Filmzusammenstellung kann direkt im Online-Shop des FIlmmuseum Austria bestellt werden. Die DVD ist codefree. mehr
Textquelle und Bild: Filmarchiv Austria

35 mm retro film magazin logo 250

Stummfilmfans werden auch in der aktuelle Ausgabe 10/2019 von 35 Millimeter – Das Retro-Filmmagazin wieder fündig.

So gibt es einen Vorstellung des amerikanischen Stummfilms "The Home Maker" (USA 1925) von Regisseur King Baggot und eine Würdigung der Schauspielerin Dolores del Rio. Ein Nachbericht über die Ufa-Filmnächte 2019 in Berlin ist ebenfalls in dem 60 Seiten dicken Heft zu finden. Abgerundet wird das Magazin wieder durch verschiedene Rubriken und Kolumnen, darunter aktuelle Blu-ray/DVD-Besprechnungen. Als Beileger gibt es ein Programmheft zum "33. Braunschweig International Film Festival".

"35 Millimeter – Das Retro-Filmmagazin", eine reich bebilderte, sowohl informative wie unterhaltsame Zeitschrift aus dem 35 Millimeter Verlag, widmet sich dem Kino von seinen Anfängen bis in die 1960-Jahre. Es erscheint seit 2014 alle drei Monate und kann hier online bestellt werden.
Bild: 35 Millimeter Verlag

Von Cesare bis Major Strasser

caligari schriftzug 250

Anlässlich seines 125. Geburtstages im Januar 2018 und seines 75. Todestages im April 2018 würdigte Autorin Bettina Müller den legendären Schauspieler Conrad Veidt. mehr