Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

35 mm retro film magazin logo 250Auch in der aktuellen Ausgabe von "35 Millimeter – Das Retro-Filmmagazin" (Doppelausgabe 23/24 vom Dezember 2017) ist wieder viel Lesenswertes für Stummfilmfans dabei.

So berichtet das 76 Seiten starke Magazin über zwei Stummfilmevents in Berlin: Das Metropolis Orchester Berlin unter Leitung von Burkhard Götze vertonte am 23. Oktober 2017 im Babylon Kino Sergei Eisensteins Panzerkreuzer Potemkin (UdSSR 1925) mit der Urfassung von Edmund Meisels Originalmusik. Am 11. und 12. November 2017 lud die Komische Oper dann zur zweiten Auflage des Kino Varieté-Festivals ein: Gezeigt wurden unter anderem Die Abenteuer des Prinzen Achmed (D 1926, Regie: Lotte Reiniger) und Arsenal (UdSSR 1929, Regie: Oleksandr Dowschenko).

Im Heft ist zudem ein Interview von Christian Genzel mit Dr. Nikolaus Wostry, Geschäftsführer des Filmarchiv Austria, über die Restaurierung des österreichischen Stummfilms Die Stadt ohne Juden (1924) und die grundlegenden Herausforderungen bei der Filmbewahrung zu finden. Interessant auch der Artikel "Filmgeschichte mal anders" von Manuel Föhl über die Copyrightsituation im frühen Kino und deren Wechselwirkung mit ästhetischen und technischen Entwicklungen.

Das reich bebilderte und unterhaltsame Magazin aus dem 35 Millimeter Verlag, das sich dem Kino bis in die 1960-Jahre verschrieben hat und alle zwei Monate erscheint, kann hier online bestellt werden.

Tipp: Seit Dezember 2017 veröffentlicht der Verlag auch eine Booklet-Reihe im DIN A6-Format. Die aktuelle Ausgabe Nr. 2 widmet sich Alfred Hitchcocks Frühwerk The Lodger (GB 1927). mehr
Bild: 35 Millimeter Verlag

Tonbilder online

"Singende, sprechende und musizierende Films": filmportal.de macht digitalisierte Tonbilder aus der Frühzeit des Kinos online zugänglich. mehr

Virtuelle Ausstellung

filzinger foto dif

Die Online-Ausstellung "Das Kino des Ersten Weltkriegs: Einsichten in eine transnationale Mediengeschichte" zeigt mit historischem Film- und Fotomaterial, wie Filmausschnitte, Fotografien und Plakate, ein umfassendes Bild der Filmgeschichte des Ersten Weltkriegs zeichneten. mehr