Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

filmstreifen 01 250„Staub und Kratzer“ ist eine Veranstaltungsreihe im Blackbox-Kino des Düsseldorfer Filmuseums mit zumeist kurzen Stummfilmen, modern und experimentell vertont von verschiedenen Bands und Projekten.

Am Freitag, den 22. Dezember 2017, feiert die Filmschau ihr zehnjähriges Bestehen. Das Juniläumsprogramm im Stil eines frühen Kino-Varietéprogramms umfasst Zelluloid-Streifen des russischen Trickfilm-Pioniers Ladislaw Starewicz, Varieté-Auftritte, Experimentelles von Hans Richter und Walter Ruttmann, Puppentrick, Cartoons und viele kleine Überraschungen.

Die unterschiedlichsten Musiker und Künstler haben für den Abend einen neuen, modernen Soundtrack produziert und aufgenommen: Michael Schwabe, Chogori, Schächt`rock, Miu, Feeling Horsesick III, Hans Peter Müller, Selfie mit Stalin, Roy Recklies und Nico Finkentey, Erlkönig, Djadja Desastra, Crystin Fawn, Ampersand und Remo Stahl. Die Wilde Jagd (Electro-Instrumentals), Maryanne Piper (Vogelstimmen) und Thilo Schölpen (Welte-Kinorgel) werden aus Anlass des runden Geburtstages jeweils einen Film live vertonen. mehr

Einen Tag später (23.12.2017) ist dann an gleicher Stelle Friedrich Wilhelm Murnaus Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens (D 1922) mit Livemusikbegleitung zu sehen. mehr
Quelle: Filmmuseum Düsseldorf; Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

Tonbilder online

"Singende, sprechende und musizierende Films": filmportal.de macht digitalisierte Tonbilder aus der Frühzeit des Kinos online zugänglich. mehr

Virtuelle Ausstellung

filzinger foto dif

Die Online-Ausstellung "Das Kino des Ersten Weltkriegs: Einsichten in eine transnationale Mediengeschichte" zeigt mit historischem Film- und Fotomaterial, wie Filmausschnitte, Fotografien und Plakate, ein umfassendes Bild der Filmgeschichte des Ersten Weltkriegs zeichneten. mehr