Die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung hat zum Jahresbeginn 2015 den Vertrieb ihres umfangreichen Filmbestandes selbst übernommen. Nach langjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit mit dem Weltvertrieb Transit Film GmbH, haben sich beide Partner einvernehmlich dazu entschieden, ihre Zusammenarbeit zu beenden. Der Schritt ist die logische Konsequenz aus den künftigen strategischen Ausrichtungen beider Häuser.„Die gemeinsame Entscheidung ist auch eine Reaktion auf veränderte Marktbedingungen“, so Ernst Szebedits, Vorstand der Murnau-Stiftung.

Nach der bereits 2013 erfolgten Übernahme des Kinoverleihes ist nun die Neuorganisation bei der Auswertung des Rechtestockes der Murnau-Stiftung abgeschlossen. Filme- und Ausschnittrechte für Klassiker wie Metropolis, Das Cabinet des Dr. Caligari oder Varieté können jetzt direkt bei der im Deutschen Filmhaus, Wiesbaden ansässigen Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung erworben werden. Die Stiftung ermöglicht durch die Integration des Vertriebes ihren Partnern eine noch direktere und komfortablere Abwicklung und Betreuung.

„Unser Fokus wird sich künftig auf das Wochenschau-Geschäft des Bundesarchivs/Filmarchivs und dessen Ausbau konzentrieren“, so Mark Grünthal, Geschäftsführer der Transit Film GmbH. Seit 2014 betreibt die Transit Film GmbH die Webpräsenz www.transit-digital.de, die neben einem weltweiten Zugang zugleich zu einer vertiefenden Erschließung und zur Bewahrung tausender historischer Filmdokumente beitragen soll. (Quelle: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung) mehr 

Neuerscheinung

der mann der lacht wicked vision cover a 250

Am 27. Juni 2022 erscheint "Der Mann, der lacht" (1928) als Collector’s Edition bei Wicked Vision. mehr

Spendenaktion

filmspule 250 4

Das bedeutende ukrainische Filmarchiv Dovzhenko Centre in Kiew ist in seiner Existenz bedroht. Spenden zur Unterstützung sind möglich unter https://gofund.me/a6d1f28d

Jubiläum

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Ein "unsterblicher" Horrorfilm ist 100. mehr

Berlin

stummfilmtage bonn 250a

Mit einer Sonderausstellung bis 04. Juli 2022 würdigt die Deutsche Kinemathek das komplexe Handwerk der Filmrestaurierung. mehr