deutsche kinemathek 250Die Website der Deutschen Kinemathek bietet unter dem Namen "Selects" seit Ende Juni 2022 eine Auswahl von Filmen aus dem eigenen Verleih zum kostenfreien Streaming an.

Den Auftakt bildet die Reihe "Berlin Drifters", die sich mit Berlin als Zufluchtsort für Glücksritter*innen, Außenseiter*innen, Lebens- und Filmkünstler*innen auseinandersetzt. Noch bis 30. September 2022 können bei "Selects" acht Produktionen von 1910 bis 2001 angesehen werden, die sich dem Ruf Berlins als Stadt der "Herumtreiber" widmen. Zu sehen sind unter anderem Walther Ruttmanns "Berlin. Die Sinfonie der Großstadt" (D 1927) mit der Musik von Edmund Meisel und der Kurzfilm "Eine Fahrt durch Berlin" (D 1910) von Oskar Messter.

Viermal im Jahr stellt das Team der Kinemathek ein neues Programm zusammen, das jeweils drei Monate lang auf der Website der Kinemathek abgerufen werden kann. Die Deutsche Kinemathek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und aus Mitteln von Neustart Kultur. mehr
Textquelle: Deutsche Kinemathek; Foto: Stummfilm Magazin

Stummfilm im TV

arte logo 250

Die Finanzierung des Gemeinschaftssenders ARTE muss erhalten bleiben. mehr

Berlin

der mann der lacht wicked vision cover a 250

24. bis 26. August 2022: Die UFA Filmnächte finden in diesem Jahr zum 12. Mal statt. mehr

Potsdam

asta nielsen stern 250

Vor 50 Jahren starb Asta Nielsen. Aus diesem Anlass führt das Filmmuseum Potsdam im Herbst 2022 eine Retrospektive durch. mehr

Spendenaktion

filmspule 250 4

Das bedeutende ukrainische Filmarchiv Dovzhenko Centre in Kiew ist in seiner Existenz bedroht. Spenden zur Unterstützung sind möglich unter https://gofund.me/a6d1f28d

Jubiläum

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Ein "unsterblicher" Horrorfilm ist 100. mehr