deutsche kinemathek 250Die Deutsche Kinemathek hat sich ein digitales Facelift verpasst. Die damit verfolgte Intention: neue Zielgruppen auf das Angebot der Stiftung aufmerksam zu machen.

Dazu wurden verschiedene neue Angebote entwickelt, unter anderem die AR-App "On Set – Film in Berlin". Ob Hintergrundgespräche mit Filmschaffenden oder Szenen aus Filmen, die in Berlin gedreht wurden: Die App bringt Kino dorthin zurück, wo es entstanden ist. Mit Hilfe von Augmented Reality schauen User*innen am Drehort hinter die Kulissen von Filmproduktionen und entdecken gemeinsam mit der Schauspielerin Almila Bagriacik bislang unbekannte Besonderheiten der Filmstadt Berlin. Spezielle Kamerafilter ermöglichen es, eigene Videos im Look von Werken der 1920- oder 1980er-Jahre zu drehen. Die zweisprachige App (deutsch/englisch) "On Set – Film in Berlin" ist für iOS und Android im App Store und bei Google Play kostenfrei verfügbar.

"On Set – Film in Berlin" ist Teil des Verbundprojekts museum4punkt0, geleitet von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, und wird gefördert mit Mitteln von Neustadt Kultur von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. mehr
Textquelle: Deutsche Kinemathek; Foto: Stummfilm Magazin

Stummfilm im TV

arte logo 250

Die Finanzierung des Gemeinschaftssenders ARTE muss erhalten bleiben. mehr

Berlin

der mann der lacht wicked vision cover a 250

24. bis 26. August 2022: Die UFA Filmnächte finden in diesem Jahr zum 12. Mal statt. mehr

Potsdam

asta nielsen stern 250

Vor 50 Jahren starb Asta Nielsen. Aus diesem Anlass führt das Filmmuseum Potsdam im Herbst 2022 eine Retrospektive durch. mehr

Spendenaktion

filmspule 250 4

Das bedeutende ukrainische Filmarchiv Dovzhenko Centre in Kiew ist in seiner Existenz bedroht. Spenden zur Unterstützung sind möglich unter https://gofund.me/a6d1f28d

Jubiläum

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Ein "unsterblicher" Horrorfilm ist 100. mehr