kinosessel 250Der 17. Bundeskongress der Kommunalen Kinos in Deutschland setzt die Geschichte der kommunalen Filmarbeit mit zeitgenössischen Potenzialen in Beziehung – und will zukunftsfähige Kinoutopien entwickeln. Anmeldungen für das Programm aus Workshops, Filmvorführungen und Debatten sind ab sofort möglich.

Vom 17. bis 19. Juni 2022 veranstaltet der Bundesverband kommunale Filmarbeit (BkF) seinen 17. Bundeskongress in Frankfurt am Main. Das Programm war bereits für 2021 geplant, wurde coronabedingt verschoben und wird nun in aktualisierter Form umgesetzt. Veranstaltungsflyer als PDF

Der Ausgangspunkt des Kongresses ist ein historischer Fixpunkt der Kinokultur in Deutschland, die KoKis kehren mit dem Veranstaltungsort zu ihren geografischen Wurzeln zurück: 1971 wurde das erste so benannte Kommunale Kino in Deutschland von Hilmar Hoffmann in Frankfurt am Main gegründet. 1972 verteidigte Hoffmann diese Neugründung gegen die klagenden kommerziellen Kinos. Damit erreichte er im "Frankfurter Urteil" eine Gleichstellung von Kommunalen Kinos mit anderen öffentlichen Kultureinrichtungen. Seitdem wurden in Deutschland weit über 100 nichtkommerzielle und kommunale Kinos gegründet.

Der Kongress hat zum Ziel, diese Geschichte freizulegen und aus ihr zu lernen: Wie können bestehende Strukturen durch innovative Herangehensweisen gestärkt und zukunftsfähig gemacht werden? Wie lässt sich die mediale und kulturelle Praxis "Kino" für kommende Generationen erhalten? Welche Utopien Hilmar Hoffmanns haben auch heute noch Bestand? Vertreter*innen der Kommunalen Kinos beleuchten in Vorträgen, Lesungen und Debatten gegenwärtige Potenziale; dem BkF verbundene Kinos und filmkulturelle Initiativen ergänzen dies um einen Blick von außen. Abgerundet wird der Kongress durch sechs Filmprogramme.

Der BkF gestaltet den Kongress gemeinsam mit seinen Mitgliedern aus Frankfurt am Main: Neben dem DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum (in Nachfolge des Kommunalen Kinos der Stadt Frankfurt) sind das Filmforum Höchst, die Pupille Kino an der Uni, das Filmkollektiv Frankfurt und die Kinothek Asta Nielsen Gastgeber*innen des 17. Bundeskongresses. Mehr Infos unter www.kommunale-kinos.de
Foto: Stummfilm Magazin

Berlin

der mann der lacht wicked vision cover a 250

24. bis 26. August 2022: Die UFA Filmnächte finden in diesem Jahr zum 12. Mal statt. mehr

Potsdam

asta nielsen stern 250

Vor 50 Jahren starb Asta Nielsen. Aus diesem Anlass führt das Filmmuseum Potsdam im Herbst 2022 eine Retrospektive durch. mehr

Spendenaktion

filmspule 250 4

Das bedeutende ukrainische Filmarchiv Dovzhenko Centre in Kiew ist in seiner Existenz bedroht. Spenden zur Unterstützung sind möglich unter https://gofund.me/a6d1f28d

Jubiläum

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Ein "unsterblicher" Horrorfilm ist 100. mehr