Drucken

filmspuele lila 250Am 20. März 1896 fand in der Wiener Lehr- und Versuchsanstalt für Photographie und Reproduktionsverfahren die erste bekannte öffentliche Kinovorführung in Österreich mit dem Kinematographen der Brüder Lumière vor einem geladenen Publikum statt.

Ab 27. März 1896 wurden in Wien dann tägliche Filmvorstellungen im Mezzanin des Hauses Kärntnerstraße 45/Ecke Krugerstraße 2 gezeigt. Die Eintrittsgebühr betrug 50 Kreuzer. Mehr zur österreichischen Filmgeschichte hier

Onlinetipp zum Jubiläum: Das Filmarchiv Austria blickt vom 18. März bis 21. April 2021 mit einem wöchentlich wechselnden digitalen Heimkino-Programm sowie dem Digitorial "125 Jahre Kino" auf die ersten Filmjahre zurück. mehr
Textquelle: Filmarchiv Austria; Foto: Stummfilm Magazin