100 jahre stummfilm klassiker logo 250Die erste deutsche parlamentarische Demokratie von 1918 bis 1933 bildete den gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und künstlerischen Rahmen für eine der interessantesten Perioden der internationalen Filmgeschichte.

Stummfilme wie Robert Wienes expressionistischer Horrorfilm "Das Cabinet des Dr. Caligari" (1920), Friedrich Wilhelm Murnaus Vampirgeschichte "Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens" (1922) und Fritz Langs Science-Fiction-Monumentalfilm "Metropolis" (1927) entstanden in dieser Zeit, sind vielzitierte Meilensteine der Filmgeschichte und ziehen auch heute noch ein weltweites Publikum in ihren Bann.

Die Initiative 100 Jahre Stummfilm-Klassiker der Weimarer Republik stellt seit 2018 jedes Jahr eine Auswahl an Filmen vor, die dann ihr hundertjähriges Veröffentlichungsjubiläum feiern. Die Filme für das Jahr 1921 sind unter anderem "Der Gang in die Nacht" von Friedrich Wilhelm Murnau, "Hamlet" mit Asta Nielsen, "Die Bergkatze" von Ernst Lubitsch und "Der müde Tod" von Fritz Lang.

Hier geht es zum Filmkanon für das Aufführungsjahr 1921

Stummfilm Magazin wünscht eine unterhaltsame und informative Reise in die Frühzeit des Kinos und freut sich über Ergänzungen und Anregungen. Eine Kontaktaufnahme ist hier möglich.
Bild: Stummfilm Magazin

Aktuelle Preisträger

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Der Deutsche Stummfilmpreis ehrt Persönlichkeiten und Institutionen, die sich um die Stummfilmkultur verdient gemacht haben. Alle Infos zur Verleihung

Homemovie-Zeit

bauhaus film pic 250