arte logo 250Nach der Corona-bedingten Schließung im Sommer 2020 soll das Pariser Musée de la Cinémathèque am 13. Januar 2021 wieder seine Türen öffnen, unter dem neuen Namen Musée Méliès.

Aus diesem Anlass zeigt Arte am Samstag, den 09. Januar 2020, um 23:50 Uhr “Das Geheimnis Georges Méliès“, die erste umfassende Dokumentation über Leben, Werk und Wiederentdeckung des Filmpioniers, gefolgt von sechs seiner Kurzfilme. In der Arte-Mediathek ist der Film bereits ab 02. Januar 2020 abrufbar.

Das Musée Méliès ist dem berühmten Erfinder des narrativen Films gewidmet und gibt nicht nur einen Einblick in das Leben des Illusionisten, sondern auch in die Geschichte des Films. Georges Méliès, geboren 1861 in Paris, drehte mit seiner Produktionsgesellschaft Star Film über 500 Filme, die durch aufwendige Szenografien und innovative Spezialeffekte die Zuschauer begeisterten. Dieses einzigartige Werk galt jedoch als in großem Maße zerstört, nachdem Méliès 1923 nach dem Konkurs seiner Firma alle Negative verbrannt hatte.

Das Auffinden von Negativen in der Library of Congress im Jahr 2006 lädt dazu ein, das Werk von Méliès neu zu entdecken. Arte zeigt “Das Geheimnis Georges Méliès“ in der Regie von Serge Bromberg und Eric Lange. Anschließend sind Kurzfilme zu sehen, darunter “Die Reise zum Mond“, “Die Reise durch das Unmögliche“ und “Die Meerjungfrau“. mehr und mehr
Textquelle: Presse Arte TV; Bild: Stummfilm Magazin

Jetzt anmelden

dsp presse pic 250

Immer aktuell mit dem Newsletter von Stummfilm Magazin. mehr

Aktuelle Preisträger

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Der Deutsche Stummfilmpreis ehrt Persönlichkeiten und Institutionen, die sich um die Stummfilmkultur verdient gemacht haben. Alle Infos zur Verleihung

Homemovie-Zeit

bauhaus film pic 250