ASTA 1 Copyright DEFA Stiftung Dieter Jaeger 250Das rbb Fernsehen und das Filmmuseum Potsdam gratulieren dem Film-, TV- und Theaterregisseur Roland Oehme zum 85. Geburtstag mit einer Aufführung seiner Komödie "Asta, mein Engelchen" (DDR 1980) am 23. Oktober 2020 im Kino des Filmmuseums Potsdam.

Der alte Otto Gratzick ist Pförtner des DEFA-Studios in Babelsberg und verehrt den Stummfilmstar Asta Nielsen. Als der berühmte Schauspieler Hermann Gschwindner verunglückt, sucht der Regisseur ein Double für die letzten Szenen seines Film. Er entdeckt Otto, der die Aufgabe übernimmt. Außerdem gibt Otto eine Heiratsannonce auf. Er sucht eine Frau, die Asta Nielsen ähnlich sieht. Das erste Rendezvous mit Astrid wird ein Reinfall. Doch Otto versucht es noch einmal – als Hermann Gschwindner. Die heitere Komödie wartet mit Zitaten aus Asta-Nielsen-Filmen und Reminiszenzen an die Stummfilmzeit auf.

Vor dem Film findet ein Gespräch mit Roland Oehme und dem Filmjournalist Knut Elstermann statt. Anwesend ist auch die Hauptdarstellerin Annemone Haase. Bei der Veranstaltung besteht eine Maskenpflicht auch während des Gesprächs und der Filmvorführung. mehr
Textquelle: Filmmuseum Potsdam; Bild: DEFA-Stiftung/Dieter Jaeger

Homemovie-Zeit

bauhaus film pic 250

Jubiläum

100 jahre caligari

Im Februar 1920 fand in Berlin die Premiere des expressionistischen Meisterwerks "Das Cabinet des Dr. Caligari" statt. Der Film gilt als einer der bedeutensten der Kinogeschichte und als ein Schlüsselwerk des deutschen Films. mehr und Caligari-Quiz