filmstreifen 08 250 buntDie deutsche Schauspielerin Margarete Schön starb am 26. Dezember 1985 in Berlin. Sie wurde am 07. April 1895 in Magdeburg als Margarethe Schippang geboren.

Ihre Filmkarriere begann 1918. Zu den Höhepunkten ihres Wirkens in der Stummfilmzeit gehört die Rolle der Kriemhild in Fritz Langs monumentalen Zweiteiler Die Nibelungen, der 1924 in die Kinos kam. 1968 wurde Margarete Schön mit dem Filmband in Gold ausgezeichnet. mehr
Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer

Jetzt anmelden

dsp presse pic 250

Immer aktuell mit dem Newsletter von Stummfilm Magazin. mehr

Aktuelle Preisträger

deutscher stummfilmpreis auszeichnung 1 250

Der Deutsche Stummfilmpreis ehrt Persönlichkeiten und Institutionen, die sich um die Stummfilmkultur verdient gemacht haben. Alle Infos zur Verleihung

Homemovie-Zeit

bauhaus film pic 250