Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Drucken

filmstreifen 06 250Die Theater- und Film-Schauspielerin Lil Dagover starb am 23. Januar 1980 in Grünwald-Geiselgasteig. Sie wurde als Martha Seubert am 30. September 1887 in Madioen (Oost-Java, jetzt Indonesien) geboren.

Ihren ersten Filmauftritt hatte sie im Jahr 1913. Regisseur Robert Wiene engagierte sie 1920 für die weibliche Hauptrolle in Das Cabinet des Dr. Caligari, dem großen Klassiker des expressionistischen Films. Stummfilm Magazin würdigt das hundertjährige Jubiläum von "Caligari" hier mit einem Feature.

Lil Dagovers darauffolgende Filme, unter anderem von den Regisseuren Friedrich Wilhelm Murnau, Fritz Lang, Carl Froelich und Arthur von Gerlach, schärften zunehmend ihr Image als "vornehme Dame". Als Theaterschauspielerin fiel ihr der Übergang vom Stumm- zum Tonfilm leicht. Bis in die 1970er-Jahre war sie vor der Kamera tätig. mehr
Foto: Stummfilm Magazin/Frank Hoyer