Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das Stummfilm Magazin Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Drucken

Die erste Oscarverleihung fand am 16. Mai 1929  in Los Angeles statt und stand noch ganz im Zeichen des Stummfilms. Die Veranstaltung im Hollywood Roosevelt Hotel markiert allerdings durch die Auszeichnung des Filmstudios Warner Bros. mit einem Ehrenoscar für den Nadelton-Film "The Jazzsinger" einen Wendepunkt vom "Silent Movie" zum "Talkie".

Als bester Hauptdarsteller wurde bei den "1st Annual Academy Awards" der deutsche Schauspieler Emil Jannings für seine Mitarbeit an den zwei amerikanischen Produktionen "Sein letzter Befehl (The Last Command) und "Der Weg allen Fleisches" (The Way of All Flesh) ausgezeichnet. Drei Oscars erhielt F. W. Murnaus "Sonnenaufgang – Lied von zwei Menschen" (Sunrise: A Song of Two Humans), der bei Umfragen unter Filmhistorikern regelmäßig zu den bedeutendsten Streifen der Filmgeschichte gezählt wird. Einen Ehrenoscar bei der Verleihung erhielt zudem Charles Chaplin für "Der Zirkus" (The Circus). mehr